Solioonensius, das kosmische Phänomen

with Keine Kommentare

Wir erleben gerade eine völlig verrückte Zeit die voll von Absurditäten, Lüge, Betrug und Gewalt usw. ist. Diese Zeit ist die Folge eines kosmischen Vorgangs den man Solioonensius nennt. Was das ist und wie es wirkt wird in diesem Beitrag behandelt.

Dieter Broers (Webseite) ist ein deutscher Bio-Physiker und Schriftsteller. Er erforscht seit Anfang der 80er Jahre die Wirkung der schwachen (nichtthermischen) elektromagnetischen Feldern und ihren Wirkungen auf biologische Systeme.

In einem Vortrag, den es mal auf YouTube gab, hat er erzählt, dass sich gerade das elektrische und das magnetische Feld der Erde stark verändern würde. Er berichtete auch von Untersuchungen, wo man Personen verschiedener Felder ausgesetzt hatte und was dabei mit dem Menschen und ihrem Bewusstsein geschah. Leider bekomme ich die Details aus dem Kopf nicht mehr zusammen, es ist bestimmt schon 15 Jahre her dass ich das gesehen habe.

Coronazeit

Nun erleben wir aber seit 2020 eine völlig verrückte Zeit auf dem ganzen Planeten Ein Großteil der Menschen ist psychisch völlig verändert und man wundert sich über die Absurditäten, die sich von sich geben. Das, was wir gerade erleben, erinnerte mich sofort an den Vortrag von Herrn Broers. Er hatte so etwas in der Art vorhergesagt.

Der Komet „Solni“

Nun habe ich in dem Buch „Die Revolution der Dialektik“ von Samael Aun Weor ein Kapitel entdeckt, welches sich diesem Phänomen widmet. Demnach ist es ein kosmischen Phänomen, das von dem Kometen „Solni“ verursacht wird, welches in einem benachbarten Sonnensystem eine „elektromagnetische Spannung“ aufbaut. Da die Sonnensysteme untereinander mit elektrischen und magnetischen Feldern und Strömen verbunden sind, überträgt sich dieses Phänomen auch auf unser Sonnensystem (vergl. dazu die Erklärungen in dem Buch von Dino Kraspedon).

Wie lange das Phänomen anhält, konnte ich bisher nicht herausfinden.

Ich möchte aufgrund der Aktualität das Kapitel hier wiedergeben:


Solioonensius

Der große russische Gelehrte George Lakosky kam, nachdem er die Sonnenflecken gründlich studiert hatte, zu der Entdeckung, daß zwischen diesen und den Kriegen eine Verbindung besteht.

In dieser Zeit der ferngesteuerten Raketen sind ausgiebige Studien über kosmische Strahlen und deren Einfluß auf die lebende Zelle und die Organismen im allgemeinen durchgeführt worden.

Die komplizierten Mechanismen der ferngesteuerten Raketen können aus der Entfernung mittels radioaktiver Wellen kontrolliert werden. Man kann die Radioaktivität der Planeten im Weltraum und ihren elektromagnetischen Einfluß auf lebende Organismen nicht mehr leugnen.

Es gibt ein kosmisches Gesetz, Solioonensius genannt, das sich auf unserem Erdplaneten 40 mal seit dem Untergang von Atlantis offenbart hat. Dieses kosmische Gesetz ist das Ergebnis elektromagnetischer Spannung der Welten.

Unser Sonnensystem von Ors hat ein benachbartes Sonnensystem, das Baleooto heißt. Es gibt im Kosmos ebenfalls den berühmten Kometen Solni, der sich manchmal auf gefährliche Weise der leuchtenden Sonne Baleooto nähert.

Diese glänzende Sonne war oft genötigt, eine starke elektromagnetische Spannung aufzubauen, um in der Lage zu sein, ihre gewohnte kosmische Bahn beizubehalten. Diese Spannung löst, wie es ganz natürlich und logisch ist, eine gleiche Spannung in all den benachbarten Sonnen aus, unter denen unsere Sonne Ors sich befindet.

Wenn unsere Sonne Ors in eine elektromagnetische Spannung versetzt wird, damit der kosmische Pfad, dem sie folgt, sich nicht ändert, verursacht dies gleiche Spannung in all den Planeten des Sonnensystems von Ors, einschließlich unseres Erdplaneten. Dies ist der kosmische Solioonensius, das große Gesetz, das in sehr langen Intervallen auf unserer Erde wirkt.

Normalerweise erzeugt dieses große Gesetz eine starke Religiosität und tiefes Sehnen nach Selbstvewirklichung, aber wenn die Menschheit psychologisch nicht vorbereitet ist für das Wirken dieses Gesetzes, ist das Ergebnis normalerweise katastrophal.

Im Jahr 1917 offenbarte sich das zuvor erwähnte Gesetz sehr heftig, aber da das russiche Proletariat voll von tiefem Groll und Bitternis war, war der Solioonensius in anormaler und negativer Weise mit der Psyche jedes Menschen verbunden. Das Ergebnis dieser negativen Verbindung war die Bolschewistische Revolution.

Rußland hat sich lange Zeit psychologisch auf diese blutige Revolution vorbereitet. Die Bolschewistische Revolution war sicherlich das Ergebnis einer sehr schlechten Verbindung von Solioonensius mit der psychologischen Eigentümlichkeit jedes Menschen. Eine der charakteristischen Auswirkungen dieses Gesetzes ist die Sehnsucht nach Freiheit.

Wie auch immer, es gab in dieser Zeit der Bolschewistischen Revolution in Rußland einige Leute, die wußten, wie sie einen intelligenten Vorteil aus Solioonensius ziehen konnten, um objektive Vernunft, individuelles Selbst-Bewußtsein und die Revolution der Dialektik zu entwickeln, die sich ebenfalls in unserer Zeit erheben wird.

Viele Jahre sind vergangen, und wir wissen noch nicht, wann der Solioonensius wieder wirken wird; was wir wissen, ist, daß wir psychologisch vorbereitet sein müssen, um ihn in intelligenter Weise zu empfangen und mit dieser Hilfe die Integrale Revolution zu erreichen, die ich in dieser Abhandlung in objektiver Weise vorstelle.

Es ist logisch, anzunehmen, daß das Ergebnis eine Katastrophe sein muß, wenn uns Solioonensius psychologisch unvorbereitet vorfindet.

Es ist gut, in unser Gedächtnis einzuprägen und niemals zu vergessen, daß die Bolschewistische Revolution und der Sieben-Tage-Krieg eine soziale Katastrophe waren.

Wir müssen danach streben, die Revolution der Dialektik auf der Erde zu verwirklichen, und aus diesem Grund ist es notwendig, uns selbst psychologisch bestmöglich vorzubereiten. Es wäre bedauernswert, wenn uns der nächste Solioonensius ohne jegliche Art psychologischer Vorbereitung antreffen würde.

In der Vergangenheit, als die Menschheit nicht vorbereitet war, war es jedesmal katastrophal, als Solioonensius sich offenbarte. Erinnern wir uns an das alte Ägypten, wo beim Wechsel der Dynastien schreckliche Ereignisse stattfanden. Zweimal offenbarte sich der Solioonensius auf katastrophale Weise in dem sonnigen Land von Kem.

Das erste Mal wählte das Volk die Führer in blutiger Revolution durch Blut und Tod aus. Der Kandidat, der die größte Anzahl von Augen der Fürsten, die der legitim konstituierten Klasse der Führer angehörten, in seinem “heiligen Glas” hatte, wurde zum neuen Führer gewählt. Es ist klar, daß die Szenen solch einer Revolte grausam waren.

In der zweiten Offenbarung dieses kosmischen Gesetzes erhob sich das ägyptische Volk voller Zorn gegen seine Führer und tötete sie, indem es sie mit einem heiligen metallischen Kabel durchbohrte. In jener Zeit wurden weder Geschlecht noch Alter geachtet, und jenes Kabel schien ein makabres Halsband zu sein, das später von wilden Tieren gezogen und im Nil versenkt wurde.

Der Solioonensius ruft Sehnsüchte nach Freiheit und Revolution des Bewußtseins hervor, aber wenn das menschliche Wesen nicht vorbereitet ist, fällt ihm nichts anderes ein, als Führer zu töten, andere zu ermordern, Könige zu entthronen, Kriege zu entfachen usw…

Wir müssen uns psychologisch auf den Solioonensius vorbereiten, wir müssen uns unserer selbst bewußt werden und die Revolution der Dialektik auf der Erde verbreiten.


Samael Aun Weor, „Die Revolution der Dialektik“

p6QO4SV0TOHuX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.