Adamski-UFO eine Lampe mit Öse?

with Keine Kommentare

Ich beschäftige mich gerade mit der These, dass ein Foto von Adamski aus Lampenteilen gebaut sein soll.

Original-Foto eines UFOs von George Adamski
Original-Foto eines UFOs von George Adamski

Nun weiß ich ja, dass Adamski tatsächlich Kontakt zu den Besuchern hatte. Daher hatte er die Möglichkeit echte Scout-Schiffe zu fotografieren, womit das Motiv für eine Fälschung wegfällt. Nur die Mannschaft dieser Schiffe wollte nicht fotografiert werden, weil sie auffällige anatomische Merkmale haben und darüber enttarnt werden könnten, denn einige von ihnen leben unter uns.

Jedenfalls wird immer wieder behauptet, dass die Kugel oben eine Öse sei, und diese Behauptung ist bei genauerer Betrachtung einfach nicht haltbar.

Wenn man sich die vermeintliche Öse genauer ansieht, erkennt man, dass es sich eher um eine Glaskugel handelt, oder um eine Metallkugel mit polierter Oberfläche.

Vermeintliche Öse beim Adamski-UFO
Hier die vermeintliche Öse der „Lampe“ vergrößert dargestellt. Deutlich ist zu erkennen, dass es zumindest keine Öse ist.

Daher habe ich diese Kugel mal in einem 3D-Programm nachgebaut und gerendert. Als Programm verwendete ich Modo 901 und das Smart IBL Environment MonValley Dirtroad zur Beleuchtung. Anschließend habe ich das Bild in Photoshop „gealtert“. Und das kam dabei heraus:

Ein Prinzip-Nachbau als 3D-Rendering, um den Lichteffekt einer Glaskugel zu testen.
Ein Prinzip-Nachbau als 3D-Rendering, um den Lichteffekt einer Glaskugel zu testen.

Nun, es hat große Ähnlichkeit mit dem Original-Foto von Adamski. Auf jeden Fall ist es definitiv keine Öse.

Hier ein Screenshot aus dem Rendering-Programm:

Screenshot_2015-10-24_16.37.40

Deine Gedanken zu diesem Thema